Aktuelles

Guter Saisonauftakt von Florian

 

Unter strengen Hygienebestimmungen veranstaltete der Bayerische Leichtathletikverband als Ersatz für die in Gilching abgesagten “Krummen Strecken” ein eigenes, nur den jeweiligen Kaderathleten vorbehaltenes Meeting.

Für Florian Bremm (TV Leutershausen) gab es vor einer reichlichen Woche erst eine Schrecksekunde. Beim Hindernisstraining blieb er in der letzten Einheit am Balken hängen und zog sich eine zunächst schmerzhafte Prellung zu. 24 Stunden Kühlung und ein Tag Trainingspause sorgten aber für eine rasche Besserung, so dass dem Saisonauftakt nichts mehr im Wege stand. Drei Tage vor dem Wettkampf stand im Training auch noch eine harte “Königseinheit” auf dem Programm. So galt der Wettkampf in der Landeshauptstadt als Saisoneinstieg und als harte Trainingseinheit. Daher wurde entschieden, dass Bremm und auch sein Trainingspartner Nick Jäger (TSV Penzberg) nicht nur über 1500 m, sondern auch über 600 m an den Start gehen. Das Wetter zeigte sich hier noch von seiner freundlichen Seite.

Über 1500 m war geplant, dass Jäger auf den ersten 500 Metern die Führungsarbeit macht, Bremm dann auf dem nachfolgenden Abschnitt. Den Schlussabschnitt hatten sie sich dann offengelassen. Nachdem beide nach 2:37 Minuten die 1000 m- Marke passierten, blieb Bremm vorne und konnte das Rennen nach 3:53,56 min mit 1,38 Sekunden Vorsprung vor Jäger für sich. “Ich habe mich echt gut gefühlt und kann zufrieden sein.”, so der Colmberger.

Die 600 m waren natürlich mit den inzwischen müden Beinen deutlich anstrengender, “aber auch sehr schnell vorbei” Bremm ging nach dem Startschuss sofort an die Spitze und sorgte für ein hohes Tempo. Am Ende der anderthalb Stadionrunde erwies sich Bremm nach 1:22,38 Minuten mit 61 Hundertstelsekunden Vorsprung vor Jäger erneut als der Tagesschnellste.

Nach diesem erfolgreichen Saisoneinstieg geht es für den Colmberger in den nächsten Wochen erstmals über die Hindernisse. Geplant sind Wettkämpfe über 2000 m Hindernis in Dresden und über seine Stammdisziplin, den 3000 m Hindernis, bei der Karlsruher Läufernacht.
(Bericht von Jörg Behrendt)

Die aktuelle Baustelle, bei der der Wasseranschluss der Tennisanlage an eine neue Zisterne angeschlossen wird, ist leider noch nicht fertig.

Da es deshalb noch kein Wasser gibt, verzögern sich die Platzarbeiten.

Wir hoffen aber, dass es bald soweit ist, die Platzarbeiten in den nächsten Wochen fertiggestellt werden können und wir dann endlich in die Saison starten können!

Ab sofort werden hier immer Strecken der Sonntagsausfahrten, Strecken für das normale Training und die Strecke der Woche hochgeladen und zum Download bereitgestellt. Weitere Strecken folgen in Kürze.

Viel Spaß beim Training!

 

 

 

                        Der für den 17. April geplante Werfertag

                                  findet nicht statt

 

 

Flo Bremm läuft über 10 km neue Bestleistung

Florian Bremm hat im Rahmen des intelligence Citylaufs in Dresden eine neue persönliche Bestleistung und einen neuen Kreisrekord über 10km aufgestellt. Bei kühlen Temperaturen und Wind blieb der 20-jährige trotzdem 53 sec. unter seiner bisherigen Bestleistung. Im Gesamtranking belegte Flo in 30:34 min den 30. Rang.

Auf dem 2,5 km langen Rundkurs ging Flo die ersten 5 km  in 15:06 min durch. Fast schon etwas zu schnell.
Aber sonst hätte er alleine laufen müssen und so konnte Flo in einer Gruppe laufen. Auf der dritten Runde konnte er das Tempo der Gruppe nicht halten, musste abreissen lassen und sein eigenes Tempo laufen.
Seine Splitzeiten pro Runde:  7:36   -  7:29  -  7:46   und  7:42
 

Ergebnisliste:

Die Tennisanlage hat nun endlich einen neuen Zaun bekommen.

Er strahlt im neuen Glanz und wartet nur darauf, bald eingeweiht zu werden!

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer!

 

1.500 m Trainingswettkampf

Bei einem Trainingswettkampf in der Fürther Leichtathletik Halle lief Flo Bremm über 1.500 m in 3:52,5 min eine neue Bestleistung, auch wenn diese nur einen inoffiziellen Charakter hat.
Für das Tempo auf den ersten 1.000 m sorgte Nick Jäger vom TSV Penzberg, der sich in 2:35 in genau an die Vorgabe hielt. Dann hatte Niklas Buchholz vom LSC Höchstadt/Aisch die Führungsarbeit übernommen der in 3:54 min finishte.

 

https://www.youtube.com/watch?v=aeCQQnsI6vw&t=7s

 

 

 




 


Kadertest

Der Bayerische Leichtathletik-Verband bot den bayerischen Mitgliedern des Bundes- und Landeskaders sowie des  Stützpunktkaders einen offiziellen Testwettkampf in der Fürther Sporthalle an.
Auf der eher selten gelaufenen Strecke über 2.000m waren 5 Läufer am Start.
Sieger des Rennens wurde Nick Jäger vom TSV Penzeberg in 5:20,08 min. Flo Bremm belegte in 5:27,42 den vierten Rang. Mit der Zeit und dem Rennverlauf war Flo nicht ganz zufrieden.

Ergebnisse:

       

Foto:Markus Mönius

hier das Video vom Running Gags Silvester Time Trial in Erlangen

 

https://www.youtube.com/watch?v=tCgUme8nx5Y&feature=youtu.be

Flo und Simon verabschieden sich mit einem 10er aus 2020

Die traditionellen Silvesterläufe fanden dieses Jahr aus bekannten Gründen nicht statt.
Flo und Simon sind in Erlangen auf einer abgemessenen Strecke 10 km gelaufen.
Simon hatte in der zweiten Rennhälfte mit starkem Seitenstechen zu kämpfen und blieb
in 33:27 min etwas über seinen Erwartungen.
Flo rannte die 10km zum ersten Mal unter 31 min. Die Uhr blieb bei 30:52 min stehen, Glückwunsch!!!

 

 Euch einen guten Start in 2021

4 TVL Athleten in der offiziellen DLV Rangliste 2020

Im Dezember veröffentlicht der Deutsche Leichtathletik Verband seine offiziellen Ranglisten der verschiedenen Altersklassen. In der Freiluftsaison 2020 haben es gleich 4 TVL Athleten in die Top 50 geschaftt.

Isabel Ammon W 14             Platz 29 im Stabhochsprung

Simon Körber U20                Platz 42 im Hochsprung
                                             (seine Bestleistung aus dem Zehnkampf mit 1,92 m wurde
                                             leider nicht in die DLV Bestenliste übernommen. Sonst wäre
                                             Simon unter den Top 40)

Florian Bremm U23              Platz 4 über 3.000 m Hindernis
                                            Platz 7 über 3.000 m
                                            Platz 13 über 10 km

 

Florian Bremm Männer       Platz 13 über 3.000 m Hindernis

                                            Platz 23 über 3.000 m

 

Simon Bauer Männer          Platz 45 über 10.000 m